Blinky, der sportliche Mops

Zwischen Arlesheim und Muttenz ist der Veloweg bis nächsten Winter komplett gesperrt, was mich, als Velofahrenden zwingt, auf meinem Arbeitsweg jedes Mal einen Umweg zu fahren. Solche neuen Routen bringen auch immer neue Erfahrungen und Begegnungen!

Blinky, der sportliche Mops, war meine gestrige Begegnung, eine überraschende und herausfordernde Begegnung.

Ich fuhr gegen 18 Uhr auf der Umleitung in Münchenstein an die Birs runter und überfuhr dabei mal wieder beinahe eine/n Hündeler/in, die ohne jegliches Signalement mitten auf der Strasse entlang schlurfte. Es sind tatsächlich nicht die Tiere, die bei den Hündelern das Problemwesen darstellen, vielmehr sind es deren «Frauchen und Herrchen», die oft frauisch/herrisch, aus vorgeschobener Sorge um den eigenen Hund, ganze Strassenbreiten für sich annektieren und kommt man ihnen näher, mit dem Gestikulieren, Murren oder sogar Fluchen beginnen. Die schutzbefohlenen Hunde, die schauen meist nur irritiert, hatten sie mich doch schon lange nahen gehört und waren locker-flüssig zur Seite getrabt.

Dem ersten hündelerischen Verkehrshindernis erfolgreich ausgewichen, traf ich sogleich auf eine Reihe weiterer derartiger Hindernisse: Ein «unsichtbarer» Hündeler, weil dunkel gekleidet, ohne Licht, der aber schlauerweise sich und seinen grossen Appenzeller-Hund, der weisse Bauch stach mir beim Vorbeirollen ins Auge, am Strassenrand parkiert hatte: Ich liebe wohlerzogene Hündeler!

Wenige Radumdrehungen später stachen mir verschiedene blinkende Warnleuchten ins Auge: Ein Kleinkind, mit Licht am Helm, auf einem beleuchteten Laufrad und ein kleiner, kompakter Hund, mit grell rot-blinkendem Halsband. Beide so gut sichtbar, dass daneben die schwarz gewandeten Verantwortlichen – der Vater und das Herrchen – im Dunkel des Abends verschwanden. Schräg, für ihre Kinder und Haustiere tragen sie grösste Sorge, hängen ihnen Lichterketten an, die aus dem All erkennbar sind, sich selbst vergessen sie dabei aber. Ein grob-fahrlässiges Verhalten, denn wenn ich sie überrolle, wer schaut dann für die Kleinen? Ich sollte wohl einen Erziehungsratgeber schreiben! Für Caniden- und Kleinkind-Haltung…

Ich zirkelte mein Zweirad geschickt zwischen Kind und Hund durch, wirklich geschickt, die beide ohne die geringste Nervosität davon Kenntnis nahmen, während von hinten die Verantwortlichen gut gemeinte, aber höchst-nervöse Befehle nach vorne bellten, da sie ja nicht bei den ihnen zur Verantwortung Anvertrauten, sondern leicht zurückgefallen waren. Der Weg gabelte sich, ich wählte die ansteigende Strasse, hoch zur Autobahnüberführung, den auch der junge Laufradler gewählt hatte – der wird mal Bergfahrer, da bin ich sicher – und dann wieder runter, Geschwindigkeit aufnehmend.

Japps, hechel, der überholt mich, geht gar nicht, flapp, schlabber. Den schnapp ich mir, ich bin zwar ein kleiner Mops, aber als «eine von der FCI anerkannte englische Hunderasse (FCI-Gruppe 9, Sektion 11, Standard Nr. 253)»[1] habe ich meinen Stolz, zähle ich doch, trotz meiner geringen Grösse, zu den «Mollossern»[2], also den Doggenartigen, die schon Alexander der Grosse mit auf seine Kriegszüge nahm[3]. Schlabber, flapp, flapp, ich geh unten rum, fange ihn ab…

mops rennt
1

Komisch, weshalb rennt der Hund da unten so? Ich bin doch schon vorbei, hat er etwa Angst? Naja, ich fahr nun ja runter, dann häng ich ihn sofort ab. Skurril, welchen Lärm so ein Hund machen kann, dieses Japsen, Hecheln, Schlabbern, der ist doch nur so hoch wie breit; und dieses Schlabbern? Hah, muss ein Mops sein!

Blitzschnell greift die «déformation professionelle» in die Geschichte ein, der Deutschlehrer nimmt das Heft in die Hand:

wagging-finger

ottos mops trotzt
otto: fort mops fort
ottos mops hopst fort
otto: soso

otto holt koks
otto holt obst
otto horcht
otto: mops mops
otto hofft

ottos mops klopft
otto: komm mops komm
ottos mops kommt
ottos mops kotzt
otto: ogottogott

Ein Mops, so ein Witz, ehrlich, die eingedrückten Gesichter, der Schleim…

Ich krieg, flapp, ihn, flapp, ich hechel, schnauff, hab ihn, gleich kommt er, keuch, da runter. Er blinkt ja auch, japps, seine Pedale blinken. Spuck, flapp, Perfekt, gleich neben den Wade blinkt der! Hechel, flapp, da kann ich ja gleich meine Zähne…

Bildergebnis für mops rennen
2

Sodeli, jetzt habe ich Fahrt aufgenommen, jetzt sieht er mich nur noch von hinten, friss das, du fetter Zwergcanide! Lustig, wie er keucht und schlabbert, der muss ja einen ordentlichen Speichelverlust haben…

Ja, da ist er, flapp, er blinkt, keuch, ich, japs, hab, spuck, ihn, wenn mir nur nicht immer die Leftzen auf meine Augen klatschen, flapp, würden, dann wärs einfacher, ah, er ist etwas voraus, schlabber, aber kein Problem, ich kann noch schneller, hechel…

3688998_1_teaser320x180_mops-im-anflug-foto-daniel-maurer
3

Der hängt sich ja an, der Kleine, hihi, so, du willst ein Rennen? Kannst du haben, ich werde dich fertigmachen, was glaubst du eigentlich, wer du bist, willst mich herausfordern? Du bist ein Haustier, wenn ich «Platz» rufe, hockst du dich doch brav hin und schaust zu mir hoch! Du Lauch! Mal schauen, wie lange du durchhälst!

Keuch, ich, flapp, bin, japps, schlabber, dran, groll, gleich, schleck, beiss, spuck, ich, hechel, zu…

Unbenannt
4

Über 30 km/h, eindrücklich, der hängt ja immer noch dran, wild blinkt und keucht es hinter mir. Dich fahr ich müde! Ich erhöhe leicht die Geschwindigkeit, dann musst du eh aufgeben, du Kampfkugel!

Keuch, flapp, autsch, er wird, hechel, schneller, ich, japs, darf nicht, aufgeben, ok, ich hust, hechel, japs, gehe direkt hinter ihn…

Mopsrennen_26102013_7
5

Unglaublich, er wechselt die Spur, setzt sich direkt hinter mich, er nutzt meinen Windschatten, der coole Köter verfügt über Grundkenntnisse in Aerodynamik, da spüre ich den Jagdhund in ihm, aber, der wird doch nicht seine Zähne in meine Waden schlagen wollen? Hey, schon 80 Meter mit über 30km/h, bin beeindruckt. Aber jetzt ist genug, ich werde doch noch einen Hund loswerden können, er hat zwar vier Beine, aber ich bin besser übersetzt. Ja, jetzt geht er ein, er fällt zurück.

Hechel, keuch, wenn, japps, flapp, ich, schlabber, noch, hechel, atmen, schluck, könnte, flapp, flapp, würde ich, hechel, laut bellen. Ich bin der Sieger, er flieht von mir! Ein Triumph, der gute Alexander würde mir den Kopf streicheln…

Mops Smart Face Captain Carlin
6

Ja, jetzt ist er abgehängt, aber, alle Achtung, der hat mich herausgefordert, nicht aufgegeben, ein toller Kämpfer, ich hoffe, ich habe ihn nicht überlastet? Dies wäre ja ganz übel, wenn er den plötzlichen Herztod erlitte, weil ich ihn so gefordert habe! Nein, der ist stark! Ein cooler Köter!

 

 

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Mops, 25.1.18.

[2] Molosser ist in der Kynologie ein Oberbegriff für massige und muskulöse Hundetypen. https://de.wikipedia.org/wiki/Molosser_(Hund), 25.1.18.

[3] Vergl. ebenda, 25.1.18.

Bildrechte:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: